Gebäudetechnischer Brandschutz

RWA in Einkaufszentren

Herausforderungen und Lösungsansätze bei Großprojekten

Glasdächer auf Einkaufszentren – ein architektonischer Blickfang. Meist sieht man nicht, wie viel Arbeit und Know-how in diesen großflächigen Konstruktionen steckt. Denn die Anforderungen sind auch in Bezug auf die Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) individuell und oftmals komplex.

mehr

Vernetzte Lösung für frühe Branderkennung

In großen Hallen mit Metallverarbeitung stoßen herkömmliche Brandmeldesysteme aufgrund hoher Decken, einer erhöhten Brandlast und störenden Lichtreflexionen meist an ihre Grenzen. Vor dieser Herausforderung stand auch die MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH.

mehr
Je höher das Haus, desto komplexer das RDA-System

RDA-Technologie für den Grand Tower in Frankfurt am Main

Zwischen Bankenviertel, Westend und Europaviertel entsteht im Herzen von Frankfurt der Grand Tower, der derzeit höchste Residential Tower Deutschlands. In Gebäuden dieser Größenordnung dient ein RDA-System dazu, den komplexen brandschutztechnischen Anforderungen in Hochhäusern zu entsprechen.

mehr
Brandschutz im Tanklager optimiert

Alternatives Konzept bietet gleiches Sicherheitsniveau

Als die Feuerlöscheinrichtung eines Tanklagers erhebliche Mängel aufwies, sollte TÜV SÜD Industrie Service ein Sanierungskonzept validieren. Es wurde ein alternatives Konzept vorgeschlagen und umgesetzt, dessen zentraler Bestandteil der Schadensbegrenzung in der Brandfrüherkennung mit Wärmebildkameras besteht.

mehr
Abweichungen vom Verwendbarkeitsnachweis

Umsetzung von „nicht wesentlichen Abweichungen“

Nicht immer können in der Praxis Abschottungen, genau wie es der jeweilige Verwendbarkeitsnachweis fordert, vorgenommen werden. Daher gibt es das Instrument der „nicht wesentlichen Abweichung“, um in Grenzfällen eine rechtskonforme Ausführung zu ermöglichen. Leider ist die Anwendung nicht immer ganz einfach.

mehr

Trockenalarmventilstation

Die Trockenalarmventilstation „FireLock NXT“kontrolliert den Wasserfluss in frostgefährdeten Sprinkleranlagen und arbeitet dabei mit besonders geringem Betriebsdruck.

mehr
Gebäudegrundriss für Rauchmelder

Smarte Rauchmelderzentrale

Mit der neuen „SmokeTab“-Brandschutzzentrale kann man alle Rauchmelder im eigenen Gebäudegrundriss in der Zentrale anzeigen. Auch der parallele Betrieb von zwei Zentralen ist möglich, sodass sich die Rauchmelder auf jeder Zentrale gleichzeitig melden kann.

mehr

VdS Richtlinien 2133 – Entrauchungswissen gebündelt

Das tödlichste, zerstörerischste Element im Brandfall sind meist nicht die Flammen selbst. Denn bei über 90 % der Brandopfer lautet die Todesursache: Rauchvergiftung. Auch die Kontaminationsschäden...

mehr
Die Zukunft des Brandschutzes

Automatische Löschsysteme künftig auch im Privatbereich?

Aktuell gibt es in allen Lebensbereichen eine rasante Entwicklung mit immer neuen Technologien der Elektronik, Elektromobilität und Haustechnik, die via Mobiltelefon steuerbar sind. In diesem Bereich hat der Brandschutz deutlichen Nachholbedarf.

mehr
„Securus“-Brandschutzgehäusen und Revisionsabschlüssen

Brandschutz mit Gestaltungsspielraum

Brandschutz ist unumgänglich, wird aber meist als zu technisch und damit als unkreativ und langweilig empfunden. Zumindest wenn es um Abschlüsse für Revisionsöffnungen oder Einhausungen für Elektroverteilungen geht. Aufgrund der strengen gesetzlichen Vorgaben scheinen tatsächlich schnell die Grenzen des gestalterisch Machbaren erreicht zu sein.

mehr