Gebäudetechnischer Brandschutz

FVLR: Neue Regeln im neuen Merkblatt

Luftdichtigkeit von Öffnungen zur Rauchableitung in Aufzugsschächten

Eine effektive Entrauchung rettet Leben. Aufzüge zählen in Gebäuden dabei zu den sensibelsten Bereichen, weil sie höchsten Sicherheitsanforderungen unterliegen. Deshalb sind zum Zweck der Rauchableitung im Brandfall sowie zur Belüftung am oberen Ende eines Aufzugsschachts Öffnungen anzubringen. Welche Anforderungen insbesondere zur Einhaltung des Gebäude Energiegesetzes (GEG) dafür gelten, hat der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR) gemeinsam mit dem Fachverband Luftdichtigkeit im Bauwesen e.V. (FLiB) und der Gütegemeinschaft Rauch-und Wärmeabzugsanlagen e. V (GRW) in einem neuen Merkblatt erarbeitet.

mehr

JOB Unternehmensgruppe feiert großes Jubiläum

1971 zeichnete Eduard Job auf einer Serviette die erste Glasampulle für automatisch auslösende Sprinkleranlagen. Heute schützen die Löschsysteme der JOB GmbH Menschen und Betriebe auf der ganzen Welt...

mehr

Wagner präsentiert sich digital auf der FeuerTrutz 2021

In Nürnberg trifft sich auf der FeuerTrutz Messe mit Kongress vom 18. bis 19. Oktober 2021 die Brandschutz-Community. Wagner präsentiert dabei seine Lösungen rund um den anlagentechnischen Brandschutz...

mehr
Ausgabe 2021-02 Remote-Zugriff auf Brandmeldeanlagen macht die Instandhaltung effizient

Digitaler Brandschutz für mehr Infektionsschutz

Fernzugänge für Brandmeldeanlagen verkürzen die Reaktionszeit, reduzieren Laufwege und machen den Brandschutz effizienter. Neu ist die Idee der Remote-Wartung nicht, aber die Corona-Pandemie wirkt darauf wie ein Turbobeschleuniger.

mehr
Ausgabe 2021-02

Schako KG neues IBU-Mitglied – EPD für Brandschutzklappen

Die Schako Ferdinand Schad KG hat sich dem Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) angeschlossen. Der Hersteller von raumlufttechnischen Ausstattungen (RLT) sowie technische Gebäudeausrüstungen (TGA) hat jetzt eine Umweltproduktdeklaration (EPD) für eine Brandschutzklappe auf Grundlage der internationalen Norm ISO 14025 sowie der europäischen Norm EN 15804 erstellen lassen.

mehr
Ausgabe 2021-02 Tipps und Tücken der ­notwendigen ­Instandhaltung

Wartungsfreie Brandschutzklappen

Einen großen Dienst erweisen Planer von Lüftungsanlagen und ausführende Betriebe ihren Kunden, wenn sie schon bei der Auslegung und Platzierung der Brandschutzklappen die regelmäßige Inspektion im Blick haben. So kann der Betreiber im Lebenszyklus seines Gebäudes erhebliche Kosten einsparen.

mehr
Ausgabe 2021-02

Brandwarnanlage

Mit der neuen Version der Brandwarnanlage „Cerberus FIT“ erweitert ­Siemens Smart Infrastructure sein Angebot für kleine bis mittlere Gebäude. Eine intuitive Benutzeroberfläche und ein automatisches...

mehr
Ausgabe 2021-02 Brandschutzsystem für die Zwölferhorn-Seilbahn

Brandfrüherkennung mittels Infrarot-Messtechnik

Brandmeldeanlagen, die Brände im Außenbereich erkennen können, benötigen innovative Konzepte für die Brandmelder. Mit der Infrarottechnik, die eine berührungslose Temperaturmessung auch über große Entfernungen ermöglicht, lassen sich solche Systeme realisieren. Wie etwa in der Zwölferhornbahn in St. Gilgen.

mehr
Ausgabe 2021-02 Ursachen vermeiden, Folgen reduzieren

Elektrischer Brand im Rechenzentrum

Ausfallzeiten in Rechenzentren können beträchtliche finanzielle Folgen haben. Wegen der hohen Dichte an elektronischen Leitungen kommt es in Rechenzentren häufig zu Elektrobränden. Durch den Einsatz innovativer Befestigungs- und Installationstechnik lassen sich die Brandursachen signifikant reduzieren.

mehr
Ausgabe 2021-02

Rohrleitungssystem

Für Brandschutz-Installationen, wie beispielweise die Anbindung von Wandhydranten oder die Installation von Sprinkleranlagen, wird in der Regel dickwandiges Stahlrohr eingesetzt. Mit dem...

mehr