Gebäudetechnischer Brandschutz

Dynamische und adaptive Flucht- und Rettungswege

Sprache rettet Leben

Menschen können sich schneller in Sicherheit bringen, wenn sie über Sprachdurchsagen geleitet werden. Vorausgesetzt, sie verstehen, was gesagt wird. Deshalb regeln Normen nicht nur die...

mehr

STG-Beikirch-Shop online

Das Anfrageportal von STG Beikirch ist jetzt online. Dort finden Kunden die Standardprodukte von STG Beikirch für den Rauch- und Wärmeabzug und die natürliche Lüftung, sowie elektromotorische...

mehr
Brandmeldezentrale vernetzen und aus der Ferne überwachen

Digitalisierung im Brandschutz

Seit einigen Jahren wird bereits von der digitalen Transformation gesprochen. Mit dem zunehmenden Einzug in die unternehmerische Praxis zeigt sich jetzt, dass in der Digitalisierung tatsächlich ein immenses Potenzial für mehr Effizienz, höhere Sicherheit und Wachstum steckt. Wie z.B. bei der Vernetzung von Brandmeldeanlagen.

mehr

Architekten mangelt es an Wissen über Brandschutz

Laut einer Studie vom Technologieunternehmen für Feuerschutzmittel Zeroignition konnte keiner der befragten Architekten die grundlegenden Brandschutzbegriffe „aktiver Brandschutz“, „passiver...

mehr

Brandschutzkonzepte gegen brennende Lithium-Ionen-Akkus

Immer wieder wird von brennenden Handyakkus berichtet. Aber auch in Recyclingbetrieben stellen Lithium-Ionen-Akkus, die neben Handys unter anderem in Notebooks, Uhren, Taschenrechnern und Photovoltaikmodulen vorkommen, eine große Gefahr dar.

mehr

Multifunktionales Öffnungskonzept für Lichtkuppeln

Mit „Slider-Dome“ bringt die JET-Gruppe nun einen Lichtkuppel-Beschlag auf den Markt, der sowohl zum Lüften als auch für den Rauchwärmeabzug im Brandfall (DIN EN 12101-2) eingesetzt werden kann.

mehr
Sicherheit durch Überdruck

Effektive Rauchfreihaltung von Flucht- und Rettungswegen

Wenn es brennt, sind Flucht- und Rettungswege lebenswichtig – und das nicht nur für Bewohner, sondern auch für die Feuerwehr. In Hochhäusern gibt es meistens nur ein Rettungsweg: das Treppenhaus. Und das ist im Falle des Falles häufig verraucht, so dass für die Flüchtenden eine Orientierung unmöglich wird.

mehr

Wirksamkeit von Gaslöschanlagen sicherstellen

Gaslöschanlagen sichern vor allem IT-Räume und Bearbeitungsmaschinen. Diese sind laut GDV-Studien vom Hauptbrandauslöser „elektrische Defekte“ besonders betroffen.

mehr

Feststellanlagenzentrale

Die Feststellanlagenzentrale „FSZ kompakt“ ist nach dem aktuellen Stand der DIBt-Prüfgrundlagen und der DIN EN 14637 geprüft und verfügt über Ausgänge zu den Komponenten der Feststellanlage, also Rauchschalter, Handtaster und Türhaftmagnete.

mehr

Bestimmungsgemäß schlafen – die neue Hessische Bauordnung

Wenn in Hessen ein Raum als Schlafplatz genutzt wird, egal ob privat oder gewerblich, müssen Rauchwarnmelder installiert werden. Denn die erweiterte Ausstattungspflicht der Hessischen Bauordnung (HBO), die im Juli 2018 überarbeitet wurde, betrifft nun auch kleine Pensionen und Hotels sowie Kindertagesstätte.

mehr