Mit neuem abP gültig: Ausweitung der Kennzeichnungspflicht auf Rohrabschottungen

Auch für alle Rohrabschottungen nach abP besteht zukünftig Kennzeichnungspflicht. Geeignete Schilder finden sich in der Preisliste der Deutschen Rockwool.
Quelle: DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG

Auch für alle Rohrabschottungen nach abP besteht zukünftig Kennzeichnungspflicht. Geeignete Schilder finden sich in der Preisliste der Deutschen Rockwool.
Quelle: DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
Mitte 2020 entschied die Arbeitsgemeinschaft der Brandschutzlaboratorien Deutscher Materialprüfanstalten ABM weithin unbemerkt, dass zukünftig in die allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisse (abP) über Rohrabschottungen ein neuer Passus aufgenommen wird. Aus diesem geht hervor, dass ab sofort und anders als bisher eine Kennzeichnungspflicht für den Verarbeiter auch beim Einbau von abP-pflichtigen Rohrabschottungen besteht.

Die neue Kennzeichnungspflicht gilt für alle abP-basierten Rohrabschottungen aller Hersteller, sobald der Passus im Anwendbarkeitsnachweis integriert ist. Hersteller wie die Deutsche Rockwool engagieren sich aktuell für eine schnelle Aufklärung und Ausrüstung des Handwerks.

Notwendige Angaben

Die Deutsche Rockwool weist darauf hin, dass sie bereits seit langem spezifische Kennzeichnungsschilder für „Conlit“-Abschottungen nach allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung (abZ) bzw. allgemeiner Bauartgenehmigung (aBG), aber auch für die Abschottungen nach abP anbietet. Sie sind in der Preisliste zu finden und entsprechen den neuen Vorgaben für die Kennzeichnung von Rohrabschottungen. Diese Kennzeichnung muss die folgenden Angaben enthalten und dauerhaft lesbar sein:

die Herstellerbezeichnung der Abschottung

die Nummer des abPs und das Datum seiner Erteilung

die Feuerwiderstandsklasse gemäß DIN 4102-11:1985-12,

den Namen des Errichters der Abschottung und

den Monat / das Jahr der Errichtung

Das entsprechend beschriftete Schild ist fest jeweils neben der Abschottung an der Wand bzw. Decke zu befestigen.

Thematisch passende Artikel:

Abschottung in Holzdecken

Immer dann, wenn Leitungsanlagen feuerwiderstandsfähige Decken in Holzbauweise durchdringen, ist mit dem „Conlit“ System eine Abschottung ebenso leicht wie sicher zu erstellen. Das belegen...

mehr
Einheitliche Brandschutzdokumentation

Kennzeichnungspflicht für alle klassifizierten Rohrabschottungen

Ziel der Erweiterung ist die Gleichstellung aller klassifizierten Abschottungen im Sinne der Sicherung des Brandschutzes. Denn über 70 % der Abschottungen, insbesondere bei Versorgungsleitungen,...

mehr

Sichere Rohrführung

Die Brandabschottung erfüllt mit dem Roth „Alu-Laserplus“ Systemrohr und der Brandschutzrohrschale „Conlit 150 U“ von Rockwool die Feuerwiderstandsklasse EI90. Die Lösung findet ihren Einsatz...

mehr

Lüftungskanäle isolieren

Mit den neuen Steinwolle-Platten „Conlit Duct Board 90“ von Rockwool sind Lüftungskanäle aus Stahlblech platzsparend und auch nachträglich zu isolieren. Es entsteht eine schlanke Konstruktion mit...

mehr
2020-02 Neue allgemeine Bauartgenehmigung

Brandschutztechnische Dämmung von Mischinstallationen

Der Einsatz einer Mischinstallation für Versorgungsleitungen ist generell eher unkritisch, weil es im Brandfall nicht zu einer Verteilung von heißen Brandgasen über das Leitungsinnere kommen kann...

mehr