bvfa-Positionspapier: Abschottung brennbarer Rohre

Für das Positionspapier der bvfa-Fachgruppe Baulicher Brandschutz wurden die einschlägigen Vorschriften und Richtlinien geprüft sowie intensiv bei Feuerwehren und Sachversicherern zu möglichen Schadensfällen recherchiert.
Quelle: bvfa

Für das Positionspapier der bvfa-Fachgruppe Baulicher Brandschutz wurden die einschlägigen Vorschriften und Richtlinien geprüft sowie intensiv bei Feuerwehren und Sachversicherern zu möglichen Schadensfällen recherchiert.
Quelle: bvfa
Der bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. hat das neue Positionspapier „Risikobetrachtung bei der Abschottung thermoplastischer Rohre bei einer Brandbeanspruchung von oben“ veröffentlicht. Darin wird eine ausführliche Risikobetrachtung zu den deckenunterseitig angebrachten Abschottungen brennbarer Rohre vorgenommen. Insbesondere einige Hersteller nichtbrennbarer Abwasserrohre diskutieren immer wieder, ob bei einer Brandbeanspruchung von oben Feuer und Rauch in das darunter liegende Geschoß übertragen werden könnte. Die bvfa-Fachgruppe Baulicher Brandschutz prüfte für die Erstellung des Positionspapier die relevanten Vorschriften und Richtlinien, wie Bauordnungen, MLAR und Normen sowie die Prüfgrundsätze des Deutschen Instituts für Bautechnik DIBt. Zudem wurde in der Literatur sowie bei Feuerwehren und Schadensversicherern nach möglichen Schadensfällen recherchiert.

Das Positionspapierkommt zu dem Schluss, dass für das untersuchte Szenario derzeit keine erhöhten Risiken bestehen und keine ausreichenden Gründe vorliegen, die eine Änderung der Anforderungen wie beispielsweise eine zusätzliche Prüfung der Abschottungen durch eine Beflammung von oben rechtfertigen würde. Auch nach intensiver Recherche wurden keine Schadensfälle gefunden. Deckenunterseitig angeordnete Manschetten bzw. Bandagen an brennbaren Rohren erfüllen die normativen und bauaufsichtlichen Anforderungen nach wie vor ausreichend und sicher.

Das Positionspapier steht hier kostenlos als E-Book zur Ansicht und als PDF zum Herunterladen bereit.


Thematisch passende Artikel:

Abschottung in Holzdecken

„Conlit“ Abschottung f?r Rohr- und Elektroleitungen in Holzbalkendecken

Immer dann, wenn Leitungsanlagen feuerwiderstandsfähige Decken in Holzbauweise durchdringen, ist mit dem „Conlit“ System eine Abschottung ebenso leicht wie sicher zu erstellen. Das belegen...

mehr

bvfa-Positionspapier: Einsatz von verzinktem Rohrmaterial in Nassanlagen

Mit der Überarbeitung der VdS-Richtlinie für Sprinkleranlagen (VdS CEA 4001:2021-01 [07]) wird ab dem 2. Halbjahr 2021 vom Einsatz von innenverzinktem Rohrmaterial in Nassanlagen abgeraten, da es zu...

mehr

Neuauflage des bvfa-BrandschutzSpezial „Baulicher Brandschutz“

Das neue BrandschutzSpezial des bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. erläutert alles Wissenswerte rund um den Baulichen Brandschutz einschließlich der Auswirkungen auf den gesamten...

mehr

bvfa empfiehlt raschen Umstieg auf fluorfreie Schaumfeuerlöscher

Cover des bvfa-Positionspapiers Schaum-Feuerl?scher und Fluorverbot

Der bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. empfiehlt in seinem neu erschienenen Positionspapier „Schaum-Feuerlöscher und Fluorverbot“, bei Neu- oder Ersatzbeschaffungen bzw....

mehr
2020-01 Herausforderung für brandschutztechnische Fachplanung

Brandabschottungen mit elastomeren Dämmstoffen

Durch korrekt geplante und sauber ausgef?hrte Rohrabschottungssysteme wird im Falle eines Brandes die Weiterleitung in benachbarte R?ume verhindert

Nicht abnahmefähige Wand- und Deckendurchführungen können zu kostspieligen Verzögerungen im Bauablauf führen. Eine nachträgliche Mängelbeseitigung kommt Planer und ausführende Betriebe...

mehr