Baulicher Brandschutz

Ausgabe 2021-02

Modulare Brandschutztür

„heroal FireXtech D 93 FP“ ist ein Brandschutztürsystem, das sich durch seinen modularen Aufbau, seine kurze Verarbeitungszeit sowie die statischen Eigenschaften auszeichnet. Das System erfüllt die...

mehr
Ausgabe 2021-02

Brandschutz für Feuchträume

Die „Powerpanel TE“-Bodensysteme von fermacell eignen sich speziell für Böden mit starker Feuchtebelastung. Im Brandschutz können damit schlanke Systemaufbauten in den Klassifizierungen F30 und F90...

mehr
Ausgabe 2021-02 Bauordnungsrechtliche Regelungen und Realisierungsmöglichkeiten

Entrauchung von Gebäuden im Brandfall

Eine effektive Ableitung von Rauch und Wärme ist ein wichtiger Bestandteil des schutzzielorientierten, vorbeugenden Brandschutzes. Die bauordnungsrechtlichen Regelungen der Bundesländer zum Brandschutz haben in erster Linie das Wohl von Leib und Leben der Personen im Blick, die sich in den jeweiligen Gebäuden aufhalten.

mehr
Ausgabe 2021-02

Feuerbeständige Revisionstür

Die Revisionstür „Lindner Fireshield“ verschließt auch großformatige Revisionsöffnungen in Installationsschächten brandschutztechnisch sicher – entsprechend der Feuerwiderstandsklasse I 90. Die...

mehr
Ausgabe 2021-02 Historisierender Jugendstil trifft auf modernen Brandschutz

Brandschutztüren für denkmalgeschützte Grundschule

Eine denkmalgeschützte Schule, die der bekannte Architekt Theodor Fischer in München geplant hatte, entsprach nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Sie musste umfassend saniert und umgebaut werden. In diesem Zusammenhang war auch der Brandschutz zu überarbeiten.

mehr
Brandschutz à la minute

Büro- und Geschäftsgebäude mit R30 durch Feuerverzinken

Basierend auf einem Masterplan von Dominique Perrault Architecture entsteht derzeit im schweizerischen Vernier auf dem Gelände einer Industriebrache ein neues Stadtviertel mit dem Namen Quartier l’Etang. îlot B, zu Deutsch „Block B“, ist ein Teil des neuen Viertels. Das siebengeschossige Büro- und Geschäftsgebäude mit einer Nutzfläche von 23.255 m2 zeichnet sich durch eine hochkarätige Architektur und durch ein innovatives Brandschutzkonzept aus, das auf die R30-Wirkung von feuerverzinktem Stahl setzt.

mehr

VdS schafft den Begriff „Widerstandszeitwert“ ab

Ein jahrelanger Streit um Worte hat ein Ende: Den „Widerstandszeitwert“ gibt es nicht mehr. Er sollte beschreiben, wie gut ein Fassaden- oder Wandelement einem Angriff widersteht. Aber auch die...

mehr

FireTec Brandschutz GmbH wird Teil der svt Unternehmensgruppe

Die svt Unternehmensgruppe, Anbieterin für Dienstleistungen und Produkte im passiven baulichen Brandschutz, und die FireTec BrandschutzGmbH gehen künftig gemeinsame Wege. Die FireTec Brandschutz GmbH...

mehr

Virtueller Showroom „Feuer unter Kontrolle“

Um ideenreiche Innovationen zu bieten, geht Mocopinus in der Produktentwicklung immer wieder neue Wege. Dabei spielt das Naturelement Feuer eine maßgebende Rolle. Mit intensiver Forschungs- und...

mehr
Einheitliche Brandschutzdokumentation

Kennzeichnungspflicht für alle klassifizierten Rohrabschottungen

Für Rohrabschottungen mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung (abZ) und allgemeiner Bauartgenehmigung (aBG) besteht entsprechend den Anwendbarkeitsnachweisen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt, Berlin) eine Kennzeichnungspflicht. Durch einen Beschluss des Sachverständigen-Ausschusses für Leitungsanlagen (SVA) betrifft diese Kennzeichnungspflicht jetzt auch alle Rohrabschottungen mit einem allgemeinem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (abP), das von entsprechend zertifizierten Prüfinstituten/ Prüfanstalten ausgestellt wurde.

mehr