Bestandssanierung in der Medienakademie

Einbau einer Brandschutzunterdecke

Damit die Räumlichkeiten der ARD.ZDF medienakademie in Nürnberg auch in Sachen Brandschutz auf dem neuesten Stand der Technik sind, wurden umfangreiche Brandschutzmaßnahmen im Bestand durchgeführt. Hierfür kam eine neu entwickelte Brandschutzunterdecke zum Einsatz.

Das Trainingszentrum der ARD.ZDF medienakademie in Nürnberg ist die zentrale Fortbildungseinrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland. Gesellschafter sind sowohl die ARD und das ZDF als auch das Deutschlandradio. Über 10.000 Teilnehmer beteiligen sich jährlich an den Seminaren und Trainings zu über 500 Themen, ein Großteil der über 2.000 Veranstaltungen finden davon am Standort in Nürnberg satt. Auf einer Fläche von 450 m², verteilt auf vier Stockwerke, wurde in den Flur- und Fluchtwegbereichen der Akademie die Lindner Brandschutzunterdecke „LMD F30 TIPmotion“ verbaut. Vor Beginn der Umbaumaßnahmen, verschaffte sich die Projektleitung einen Überblick der tatsächlichen Gegebenheiten und Besonderheiten im Bestand. So wurden vorab die Untergründe zur Befestigung der Metall-Brandschutzunterdecke und konstruktive Herausforderungen geklärt. Die Medienakademie verfügt über alle denkbaren Flurkombinationen und Anschlüsse, die ein Deckensystem gewährleisten muss: sowohl Flurerweiterungen und Friesanschlüsse als auch Mittenabhängungen kamen bei diesem Projekt zum Einsatz.

Werkzeugloser Zugang zum Deckenhohlraum

Überzeugende Entscheidungsgrundlage für die Wahl der Lindner Brandschutzunterdecke „LMD F30 TIPmotion“ war hier der einfache, werkzeuglose und schnelle Zugang zum Deckenhohlraum. Die Deckenelemente sind durch bloßes Antippen, ganz ohne Einsatz von Werkzeugen zu öffnen und zu verschieben. So können große Bereiche für Revisionsarbeiten problemlos geöffnet werden. Auch ein schneller, werkzeugloser Zugang im Falle eines Brandes ist durch verfügbare Alltagsgegenstände, wie z.B. einen Besen oder ähnliche Hilfsmittel garantiert. Für besondere Herausforderungen, wie vorhandene Deckensprünge, arbeitete die Lindner Group spezielle brandschutztechnische Lösungen aus. Da im gesamten Gebäude keine Passelemente gewollt waren, mussten die Deckenelementbreiten in jedem Flur an die exakte Flurlänge angepasst werden. Für schrägverlaufende Deckenflächen wurde eine konstruktive Lösung erarbeitet, damit auch hier der werkzeuglose Abklappmechanismus der einzelnen Deckenelemente einwandfrei funktioniert. Mit einer speziellen Sicherung wird zudem ein ungewolltes Verrutschen der Elemente die Schräge hinab verhindert.

Die Lindner Brandschutzunterdecke mit der Feuerwiderstandsklasse F30 nach DIN 4102-2 sorgt in der ARD.ZDF medienakademie nicht nur für eine sichere Lösung im Falle eines Brandes. Ausgestattet mit Perforationen dienen die Deckenelemente zudem der Akustik im Gebäude. Um die Flure richtig auszuleuchten fiel die Wahl auf die Leuchte „T38/20“ für Metall-Brandschutzunterdecken. Von dieser flachen Spiegelrasterleuchte wurden insgesamt 65 Stück in das Deckenelement integriert. Die werkseitig integrierten Lichtlösungen aus dem Hause Lindner bieten die Vorteile, dass keine Farbabweichung zum Deckenelement oder Schnittstellenprobleme wie Toleranzen oder Beschädigungen beim Einbau entstehen.

x

Thematisch passende Artikel:

Bedienung auf Knopfdruck

Ein schneller Zugang zum Brandherd im Deckenhohlraum ist für Feuerwehren im Falle eines Brandes von größter Bedeutung. Die Deckenelemente der selbstständigen F30-Brandschutzunterdecke...

mehr

EIPOS-Brandschutz-Fortbildungen auch in Mainz und Nürnberg

In diesem Jahr baut EIPOS seine deutschlandweite Präsenz der Brandschutz-Weiterbildungen weiter aus. Neben den etablierten Standorten Hamburg, Dresden, München und Stuttgart werden 2019...

mehr

EIPOS-Fachfortbildung „Fachbauleitung Brandschutz“

Bei der Genehmigung von Brandschutzkonzepten wird durch die überwachenden Behörden zunehmend die Benennung eines „Fachbauleiter Brandschutz” gefordert. Oft liegt eine Sicherstellung dieser...

mehr

EIPOS-Fachfortbildung: Start für Weiterbildung Fachbauleitung Brandschutz

Bei der Genehmigung von Brandschutzkonzepten wird durch die überwachenden Behörden zunehmend die Benennung eines „Fachbauleiter Brandschutz” gefordert. Die Fachbauleitung Brandschutz...

mehr

Rehau lädt zum Planerforum Brandschutz

Gleich zu Jahresbeginn startet das „Planerforum Brandschutz“ der Rehau-Akademie mit Brandschutzexperten Manfred Lippe als Hauptredner. Er ist Mitverfasser der Musterleitungsanlagenkommentare und...

mehr