Brandsperre für vorgehängte hinterlüftete Fassaden

Als Alternative zu den üblichen Brandsperren aus Stahl­blech bietet Isover den „Kontur BR Brandriegel“ aus nichtbrennbarer Steinwolle (Schmelzpunkt >1.000 °C) an. Das Risiko eines Verarbeitungsfehlers wird reduziert und die bei Stahlblechsperren auftretenen Wärmebrücken werden vermieden. Der Brandriegel besteht aus einer schmalen Steinwolle-Platte mit einem speziellen Zähneprofil an der Vorderkante. Die Höhe des Brandriegels beträgt standardmäßig 40 mm, die Länge 1.200 mm. Angeboten wird der Brandriegel in drei Stärken (200, 300 und 400 mm), wodurch er vor Ort an die bauspezfischen Gegebenheiten angepasst werden kann. Er wird zusammen mit der Flächendämmung verlegt, wobei der Abstand zum Folgegeschoss der Standardgeschosshöhe von ca. 280 cm entspricht.

Saint-Gobain Isover G+H AG
67059 Ludwigshafen
www.isover.de

Thematisch passende Artikel:

Anforderungen an Brandschutz, Baukonstruktion und Bauphysik erfüllt

Wärmebrückenfreie Brandsperren in der VHF

Planer und Brandschutzexperten haben in den letzten Jahren teilweise kontrovers diskutiert, ob der Einsatz einer Brandsperre in der vorgehängten hinterlüfteten Fassade notwendig ist. Der Grund:...

mehr