Brandschutz für Feuchträume

Die „Powerpanel TE“-Bodensysteme von fermacell eignen sich speziell für Böden mit starker Feuchtebelastung. Im Brandschutz können damit schlanke Systemaufbauten in den Klassifizierungen F30 und F90 realisiert werden (ABP: P-3282/706/07-F30 bis F90). Sie sind nicht brennbar und entsprechen der Baustoffklasse A1. Die zementgebundenen Estrich-Elemente bestehen aus zwei 12,5 mm dicken „fermacell Powerpanel H2O“-Platten. Bereits ohne weitere Schichten im Aufbau bieten sie bei einer Aufbauhöhe von nur 25 mm Brandschutz in der Feuerwiderstandsklasse F 30. Bei der zusätzlichen Anordnung einer „Rockwool Floorrock HP >20 mm“ unterhalb des „fermacell Powerpanel TE“ zur Verbesserung des Schallschutzes wird die Brandschutzklasse F 90 erreicht.

James Hardie Europe 40474 Düsseldorf
0211 54236200
fermacell@jameshardie.de
www.fermacell.de

x

Thematisch passende Artikel:

Neues abP für Brettsperrholz-/CLT-Wandkonstruktionen

James Hardie präsentiert ein neues abP für tragende, raumabschließende Wandkonstruktionen in Massivholzbauweise (Brettsperrholzelemente/CLT) und einer Beplankung mit fermacell-Gipsfaser-Platten...

mehr

AUFBAU: Fachtag Brandschutz im Hotel

Unter dem Motto „Brandschutz ohne Kompromisse – Ästhetik und Funktion in der modernen Hotelarchitektur“ können Architekten und Planer beim Fachtag AUFBAU Fachvorträge, Gespräche und...

mehr
Ausgabe 2019-02

Tragende Doppelständerwände

Die tragenden Doppelständerwände von Fermacell eignen sich zur Wohnungstrennung im mehrgeschos­sigen Holzbau und entsprechen der für die Gebäudeklasse 4 geforderten Klassifizierung REI 60/K260...

mehr