Wassernebel-Löschtechnik – Regelwerke für Bauteile und Systeme

Loderndes Feuer wird mit Wassernebel von oben besprüht Wassernebel-Systeme erhöhen durch die Erzeugung sehr kleiner Tropfen die Wirkung des eingesetzten Wassers erheblich – VdS bietet Herstellern wie Nutzern jetzt mit Produktrichtlinien das gewohnte Maß an Sicherheit.
Bild: Marioff

Wassernebel-Systeme erhöhen durch die Erzeugung sehr kleiner Tropfen die Wirkung des eingesetzten Wassers erheblich – VdS bietet Herstellern wie Nutzern jetzt mit Produktrichtlinien das gewohnte Maß an Sicherheit.
Bild: Marioff
Wassernebelsysteme nutzen zur Brandbekämpfung fein verteiltes Löschwasser, verdrängen so Sauerstoff und absorbieren Wärme – kombinieren also die Effekte von Gaslösch- und traditionellen Sprinkleranlagen. Die geringen Tropfengrößen (≤1 mm Durchmesser) verstärken die Wirkung des eingesetzten Löschwassers erheblich, was gleichzeitig Wasserschäden minimiert. VdS sichert nun mit einem grundlegenden Produktstandard Hersteller wie Anwender durch eine systematische Prüfung der Wirksamkeit und Zuverlässigkeit ab.

Produktregelwerke existierten bis jetzt lediglich für ausgewählte Bauteile (z.B. EN 17450-1, Filter und Siebe, oder ISO 6182-9, Düsen ab 12 bar); VdS-Prüfungen basierten bisher auf aufwändigen Einzelfallbetrachtungen. Die neu erschienenen Richtlinien schaffen ab sofort Abhilfe. „Wir prüfen wasserbasierte Brandbekämpfungsanlagen, seit diese in Europa erstmals eingesetzt wurden – in die neuen Regelwerke fließen mehrere Jahrzehnte Erfahrung ein“, betont Frank Bzdega, Leiter der VdS-Laboratorien für Wasserlöschanlagen. „Hunderte mögliche Mängel in dieser komplexen Technologie – ein Weg, um sicherzustellen, dass die Systeme immer funktionieren, wenn sie gebraucht werden: die VdS-Anerkennung.“

Die Richtlinien VdS 3100, „Hochdruck Wassernebel-Systeme – Anforderungen und Prüfmethoden“, sind zum kostenlosen Download erhältlich; für Wassernebel-Sprinkler und -Düsen aller Druckstufen ist zudem die VdS 3100-46 neu erschienen.


Thematisch passende Artikel:

VdS aktualisiert Richtlinien für Wassernebel-Düsen

Wassernebelsysteme erreichen oft eine gleichwertige Brandbekämpfung wie klassische Sprinkleranlagen (von VdS in offiziellen Brandversuchen bestätigt), benötigen dabei aber bis zu 85 % weniger...

mehr

Überarbeitete VdS-Unterstützung für Wassernebel-Systeme

Entscheidend für erfolgreiche Brandbekämpfung ist immer die Sofortreaktion – gewährleistet durch zuverlässige Löschtechnik. Wassernebel-Systeme erhöhen durch die Erzeugung sehr kleiner...

mehr
02/2019 Brandschutz in Museen, Archiven und Bibliotheken

Einsatz von Wassernebellöschanlagen

„Gebäude mit dem Prädikat ‚denkmalgeschützt‘ haben einen hohen kulturellen und oft auch emotionalen Wert. Museen, Bibliotheken oder Archive beherbergen kulturelle Schätze und Dokumente, die...

mehr

Aktualisierte VdS-Regelwerke zu Wasserlöschanlagen

VdS-Regelwerke rund um Wasserlöschanlagen sind im Januar 2024 in einer neuen, aktualisierten Auflage als Entwurf erschienen: VdS CEA 4001 (Richtlinien für Sprinkleranlagen, Planung und Einbau), VdS...

mehr

VdS-Richtlinien für Küchenschutzsysteme

Brände sind beim Kochen erfahrungsgemäß häufig – und im Großküchenbereich u.a. wegen erhöhter Brandlasten besonders zerstörerisch. Von daher werden an Schutzeinrichtungen für das...

mehr