Teckentrup sagt BAU 2021 ab

2021 wird Teckentrup nicht an der BAU in München teilnehmen. Diese Entscheidung traf das Verler Unternehmen aufgrund der weiterhin nicht absehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie. „Aktuell kann niemand vorhersagen, in welcher Form ein Messebesuch möglich sein wird. Eine BAU mit Besucherbeschränkungen, strengen Hygienevorschriften und Abstandsregeln können wir uns nicht vorstellen. Eine Messe lebt einfach vom persönlichen Austausch mit den Kunden“, erläutert Christian Hanke, Geschäftsleiter Marketing und Vertrieb. „Und natürlich spielt neben der Qualität auch die Quantität der Kontakte eine Rolle. Hier erwarten wir einen deutlichen Rückgang, insbesondere bei den internationalen Gästen.“

Thematisch passende Artikel:

20. International Water Mist Conference (IWMC) verschoben

Die International WaterMist Association hat verkündet, dass die IWMC 2020 aufgrund der Corona-Pandemie verschoben wird. Es sei nicht nur eine Frage, ob man die Konferenz halten könne oder nicht, so...

mehr