Instandhaltung von Brandschutztüren


Feuerschutzabschlüsse, Feststellanlagen und Türschließer bilden den Kompromiss zwischen dem bauordnungsrechtlichen Gebot nach der Bildung von Brandabschnitten einerseits und den Nutzerwünschen nach Praktikabilität und Sicherheit andererseits.

Im Betrieb ist die Funktionalität dieser Technologie aufrechtzuerhalten, sonst droht ein Nutzungsverbot (vgl. § 58 Absatz 2 MBO). Das Mindestmaß der öffentlich-rechtlichen Vorgaben zur Instandhaltung ist heute üblicherweise durch Verweis auf die DIN 14677 in den bauordnungsrechtlichen Verwendbarkeitsnachweisen konkretisiert.
 
Wartung und Instandhaltung der Technologie sind auch für die Erfüllung von Verkehrssicherungspflichten von Relevanz (vgl. § 823 BGB). Die fachmännische Durchführung und sorgfältige Dokumentation von Wartungsmaßnahmen ist dabei nicht nur rechtlich geboten, sie ist im Schadensfall bei Fragen des Verschuldens für den Entlastungsbeweis von erheblicher beweisrechtlicher Relevanz.

Möchten Sie wissen, was bei der Instandhaltung von Brandschutztüren beachtet werden muss? Das Whitepaper „Brandschutz“ von GEZE enthält die wichtigsten Informationen rund um Brandschutztüren, Türschließer, Antriebe und Feststellanlagen.

Whitepaper hier herunterladen.

Thematisch passende Artikel:

Whitepaper Brandschutzlösungen für Holzbauten

Die neue Muster-Holzbau-Richtlinie (MHolzBauRL) löst die alte M-HFHHolzR aus dem Jahr 2004 ab. Die MHolzBauRL ermöglicht, unter anderem, neue Ansätze für den mehrgeschossigen Holzbau. Insbesondere...

mehr

Neue Vorgaben für den Austausch von Rauch- und Thermoschaltern

Die Allgemeine Bauartgenehmigung (aBG) hat Auswirkungen auf den Austausch von Hekatron Rauch- und Thermoschaltern in Feststellanlagen für Feuerschutzabschlüsse. Durch dieses neue Zulassungsverfahren...

mehr

Hekatron Whitepaper: Brandschutz für Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser

Eine Pflegeeinrichtung oder eine Klinik im Brandfall zu räumen, ist eine große Herausforderung. Viele hilfsbedürftige Menschen befinden sich auf relativ geringem Raum und das Risiko, dass Bewohner...

mehr

Brandschutz: unsichtbar und elegant

Brandschutztüren vor elektrischen Verteilerschränken können so gut wie unsichtbar sein, wie im denkmalgeschützten Hanseatischen Oberlandesgericht (OLG) zu Hamburg. Beim Einbau der neuen...

mehr
Feststellanlagen „per Funk“ kabellos erweitern

Funkfeststellanlagen

Komplettumbau: neues Brandschutzkonzept Der 1894 erbaute Gründerzeit-Bau mit der Fassaden-Ornamentik, dem Gewölbeeingang, dem Erker darüber und den hohen Räumen war die erste „Fabrikantenvilla“...

mehr