Stromkreise werden abgeschaltet

Mit funkvernetzten Rauchwarnmeldern von Ei Electronics lassen sich bei einem Wohnungsbrand gezielt Stromkreise abschalten. Für den Anschluss von Funkwarnmeldern sind nur wenige Ergänzungen in Unterverteilungen bzw. Zählerschränken notwendig. Ein Koppelelement wie das „Ei413“ oder „Ei414“ schaltet bei Alarmen der vernetzten Rauchwarnmelder einen potentialfreien Ausgangskontakt. Damit verbundene Arbeitsstromauslöser können beliebige Leitungsschutzschalter FI- bzw. FI/ LS-Schalter auslösen und somit gezielt Stromkreise abschalten. Es muss jedoch gewährleistet sein, dass die Beleuchtung funktionsfähig bleibt.

Ei Electronics

40212 Düsseldorf

0211 8903-296

www.eielectronics.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-01

Rauchwarnmelder mit OMS

Das Modell „Ei650FA-SC327“ („Typ B-Melder“) ist der erste Open-Metering-System-fähige Ferninspektions­Rauchwarnmelder von Ei Electronics und kann auf Basis des Wireless M-Bus nach EN 13757 mit...

mehr
Ausgabe 2020-02

Ferninspektion mit OMS

Mit dem „Ei6500-OMS“ von Ei Electronics ist jetzt ein Rauchwarnmelder zur kompletten Ferninspektion nach Verfahren C verfügbar, der vollumfänglich den Anforderungen der DIN 14676-1 entspricht. Der...

mehr

10.000 Fachkräfte für Rauchwarnmelder geschult

Schulung nach neuer DIN 14676-1 Ei Electronics bildet alle Fachkräfte für Rauchwarnmelder nach der seit Dezember 2018 gültigen DIN 14676-1 aus. Die Anwendungsnorm beschreibt unter anderem erstmals...

mehr

Rauchwarnmelder in Baden-Württemberg erneuern

In Baden-Württemberg werden demnächst zahlreiche Rauchwarnmelder erneuert, die zehn Jahre nach Einführung der Rauchwarnmelderpflicht ihre maximal zulässige Betriebsdauer erreicht haben. Dieser...

mehr

Frist läuft ab: Rauchwarnmelder in Berlin und Brandenburg

Bis zum 31.12.2020 müssen in Berlin und Brandenburg alle Wohnungen mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein. Eigentümer von Wohnhäusern und Wohnungen sollten deshalb schnellstmöglich mit der...

mehr