Zügig, sicher, digital, interaktiv

Software für die Brandschutzdokumentation

Die Dokumentation der ausgeführten Arbeiten ist ein elementarer Bestandteil, um die Qualität auf der Baustelle sicher zu stellen. Im Bestand fehlt diese Dokumentation oft oder ist im Gebäudebetrieb nicht weitergeführt worden – der Brandschutz kann dann durch unsachgemäße Nacharbeiten seine Funktion verlieren.

Obwohl die Dokumentation viel Zeit und Aufwand im Nachhinein sparen kann, ist sie gleichzeitig ein wenig geliebtes Kind. Sie schafft zunächst keine Werte. Sie gilt als zeitaufwändig. Sie ist oft unstrukturiert. Eine erst im Nachgang erstellte Dokumentation verbraucht unnötige Ressourcen – besonders, wenn sie von einer Person durchgeführt wird, die die Arbeiten nicht ausgeführt hat. Häufig werden Brandschutzdokumentationen noch in Excel geführt, Fotos per Hand verwaltet und mit großem manuellem Aufwand Ausdrucke erzeugt, die dann in Aktenordnern verschwinden. Solch eine Dokumentation schafft weder Qualität noch Dauerhaftigkeit.

Dokumentationsvorgang digitalisiert

Die „DOCUsmart“-Brandschutz- und Baudokumentationssoftware von Würth digitalisiert den kompletten Dokumentationsvorgang. In der Software kann nicht nur der Zeitpunkt x festgehalten werden, es kann der komplette Montageprozess abgebildet werden. Auf den Plänen können sogenannte „Points of Interest“ (POI) für Produkte bzw. Tätigkeiten positioniert und mit Aufgabentypen verknüpft werden. Hierbei wird kooperativ gearbeitet. Der Key User kann je nach Bedürfnis seine Kollegen bzw. Monteure, aber auch ein komplettes Bauteam aus Auftraggeber, Auftragnehmer oder Gutachter mit ins Projekt nehmen. Alle Beteiligten haben in Abhängigkeit der ihnen zugewiesenen Rechte Zugriff auf die gleichen, immer dem aktuellen Stand entsprechenden Daten.

Mit der kostenfreien App-Lösung kommt die „DOCUsmart“ live auf die Baustelle. Das in der webbasierten Grundversion angelegte Projekt steht auch auf den mobilen Geräten jedem freigeschalteten Nutzer zur Verfügung. Dem Monteur können Montageaufgaben zugespielt werden. Diese sind im Plan schon positioniert und mit den zu verbauenden Produkten verknüpft. Nach der Montage kann der Monteur die Aufgabe auf seinem Smart­phone als erledigt kennzeichnen und mit Bild, Textnotizen oder Sprachmemos ergänzen. Ein Bauleiter sieht jederzeit den Stand der Arbeiten. Er kann, falls nötig, Nacharbeiten ansteuern oder das Detail in den Freigabeprozess geben. Die Baustellenbegehung wird so im Idealfall virtuell.

Begehungen vor Ort werden mit am Objekt angebrachten QR-Codes unterstützt. Am Bauwerk hat der Verantwortliche nicht nur den aktuellen Zustand digital aufbereitet, ihm steht die komplette Historie des Details, ergänzt mit den nötigen Produktdokumenten, zur Verfügung. „DOCUsmart“ unterstützt die Kommunikation und mängelfreie Ausführung von Baustellentätigkeiten. Die Dokumentation selbst ist schließlich am Ende nur noch das Ergebnis einer funktionierenden Aufgabenzuweisung bzw. ein Druck aufs entsprechende Knöpfchen.

Weitere Nutzungsmöglickeiten

Natürlich beschränkt sich die Dokumentation über „DOCUsmart“ von Würth nicht nur auf den Brandschutz. Denkbar sind alle Baugewerke wie z.B. Elektrotechnik oder auch Arbeitsschutz. Besonders interessant wird es, wenn die Dokumentation auch digital im Gebäudebetrieb in „DOCUsmart“ fortgeführt wird. Somit erhalten Sie eine maximale Datenkonsistenz und schaffen eine nachhaltige, lückenlose Dokumentation. Über die Funktionen Personal, Kontakte, Lieferanten und Abwesenheiten ist das Managen der kompletten Baustelle möglich.

Auf www.wuerth.de/baudokumentation finden Sie weitere Informationen und können sich mittels einer kostenlosen Demoversion einen Eindruck zu den Funktionalitäten schaffen.



Die „DOCUsmart“ ist eine webbasierte Softwarelösung. Sie ist lizenziert über den Key User. Er kann über seine Lizenz beliebig viele Projekte anlegen und in diese Projekte beliebig viele Beteiligte hinzuziehen. Je nach Umfang können Sie „DOCUsmart“ in mehreren Lizenzpaketen erhalten. Die Preisestaffelungen beziehen sich auf ein Concurrent User Modell (gleichzeitige Nutzung) in Kombination mit der Anzahl an Positionierungen (Point of Interest) in den Plänen. Den Beteiligten können Rollen zugewiesen werden. Beispielhaft sind das Schreib- oder Leserechte. In der „DOCUsmart“ sind Prozesse standardisiert. Die kostenfrei mit der Basis-Lizenz erhältliche App-Lösung sorgt für die Anwendung der Softwarelösung am Ort und am Zeitpunkt des Geschehens.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-02 App, statt Bleistift und Papier

Brandschutz dokumentieren

Die Dokumentation von Brand­schutz­anlagen, ?arbeiten oder ?begehungen dient nicht nur der Sicherheit der Bewohner oder Nutzer. Sie ist für Brandschutzplaner, ausführende Unternehmer und Betreiber...

mehr