Panik-Druckstange mit integriertem Display-Terminal

Die „ePED“ Panik-Druckstange mit integriertem Display-Terminal von Assa Abloy vereint in einem Element Panikstange und Fluchttürsteuer­terminal. Somit ist kein separates Bauteil an der Wand notwendig. Sie kommt ohne großen Verdrahtungsaufwand aus und kann komplett funktionsfähig vom Türenbauer geliefert und aufgebaut werden.

Gesteuert wird das Fluchttürsystem über das kompakte Display-Terminal. Dieses übernimmt dabei sämtliche Funktionen, die herkömmliche Fluchttür-Steuerungsterminals bieten: Rettungswegpiktogramm, Nottaste, berechtigte Bedienung und Anzeige der Zeitverzögerung.

Zum Einsatz kommt die Panik-Druckstange auch in sicherheitssensiblen Bereichen wie Flughäfen, in Gebäuden mit hohem Besucheraufkommen oder in Verkaufsstätten, bei denen der Diebstahlschutz und der Missbrauch von Fluchtwegen eine wichtige Rolle spielen.

Die Panik-Druckstange ist auch für Bestandsgebäude oder bei späteren Nutzungsänderungen ein ideales System.

Assa Abloy Sicherheitstechnik

72458 Albstadt

07431 123-0

info@assaabloy.de

www.assaabloy.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-01

Fluchttürsteuerung über intelligentes Touch-Display

Einer der wichtigsten Vorteile der elektrisch gesteuerten Fluchttüranlagen ePED (electrically controlled Panic Exit Device) ist die einfache Kopplung zweier bisher unabhängiger Systeme: die...

mehr