Flucht- und Rettungspläne

Mit der Software „Fluchtplan 2017“ vom Vordruckverlag Weise lassen sich Flucht- und Rettungspläne gemäß DIN ISO 23601 und BGV A8 sowie Feuerwehrpläne nach DIN 14095 mehrsprachig und mit aktueller Symbolik generieren. Die Pläne können auf Grundlage vorhandener CAD-Zeichnungen im DXF-, DWG-Format, gescannter Bestandspläne, PDF-Dateien oder komplett neu erstellt werden. Grundrisse werden mit dem integrierten 2D-Grundrissgenerator und parametrischen Objekten wie Fenstern, Türen oder Treppen halbautomatisch eingegeben. CAD-Kenntnisse sind nicht erforderlich. Nachdem aus importierten Plänen gegebenenfalls überflüssige Zeichnungselemente wie die Möblierung oder Bemaßung entfernt wurden, können Fluchtwege gekennzeichnet, Flucht- und Rettungswegesymbole eingefügt werden. Raumflächen werden automatisch erkannt und mit der richtigen Farbfläche versehen. Brandschutz- und Rettungswegesymbole lassen sich aus einem individuell erweiterbaren Katalog auswählen und in den Plan einfügen. Die neue Version „Fluchtplan 2017“ kann auch große Pläne schnell und auf modernen PC-Monitoren mit 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) noch schärfer und übersichtlicher darstellen. Parametrisierbare Zeichnungsobjekte wie Roll- und Schwingtore, Wendeltreppen oder eine Maßstabsleiste beschleunigen die Grundrisserstellung. Neu sind auch Symbole für das Feuerwehrwesen nach aktueller DIN 14034-6: 2016-04, ein Farbauswahldialog für RAL-Farben (Pantone) sowie ein Symbol-Manager. Damit können alle oder ausgewählte Plansymbole rotiert, skaliert, entfernt, ersetzt oder Symbolfarben getauscht werden. Das vereinfacht die Planerstellung und -änderung. Alle im Plan eingefügten Symbole werden automatisch aufgelistet und erläutert. Normgerechte Vorlagen für Rahmen, Titel, Verhaltenstafeln oder Stempelfeld rationalisieren die Planerstellung zusätzlich. Ausgegeben werden die Pläne direkt über den Bürodrucker oder per PDF-Export.

Thematisch passende Artikel:

Barrierefreier Brandschutz

Vor allem öffentlich zugängliche Gebäude sollten für jeden erreich- sowie begehbar sein und über barrierefreie Fluchtwege verfügen. Die Planung solch vielschichtiger Baukonzepte erfordert...

mehr

Wanddurchführungen und Fluchtwege

Grundlage für die geprüften Brandschutzlösungen ist das Allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis ABP-P 3147/584/11-MPA BS von 2013 für „alpex F50 Profi“ (16 bis 32 mm) und „alpex L“ (40 bis 75...

mehr