Funktionalität und Eleganz in Büsum

Feuer- und Rauchschutz im Hotel

Im August 2019 eröffnete das Lighthouse Hotel & Spa der Heimathafen Gruppe in Büsum. Neben Festverglasungen und Rohrrahmentüren der Serie „NovoFire“ aus Aluminium – von T0 bis T90 RS – kamen auch Stahlblechtüren des „NovoPorta Premio“-Systems von Novoferm zum Einsatz.

Das Gestaltungskonzept der Architektengemeinschaft Ladehoff + Hannemann & Krützfeldt, für das im August 2019 eröffnete Lighthouse Hotel & Spa der Heimathafen Gruppe, kombiniert maritime Einflüsse mit ­Industrial Design. Elegant und ruhig sollte die Innenarchitektur wirken, zugleich aber Coolness und urbanen Chic ausstahlen.

Erreicht wird diese Wirkung durch verschiedene Elemente. Das Thema Leuchtturm wird konsequent umgesetzt, wie etwa durch eine Wendel­treppe aus schwarzem Stahl im Eingangsbereich, aber auch durch viele Leuchtturmmotive in den Fluren. Die Einrichtung wird geprägt von edlen Möbeln und dezent-dunklen Wandfarben. Das war zugleich eine Vorgabe für die Türen und raumtrennenden Festverglasungen von Novoferm, für die deshalb eine elegante dunkle Pulverlackbeschichtung gewählt wurde. Die Architekten haben hier spezifische Vorgaben gemacht, die der Generalunternehmer Kähler-Bau für seine Ausschreibung übernahm.

Vielfältige ­­Ausstattungsmöglichkeiten

Dass letztlich Novoferm-Produkte zum Zuge kamen – wie schon bei den von Ladehoff und Kollegen in Büsum errichteten Hotels Schelf und Küstenperle – kam für den Architekten nicht überraschend: „Für Hotels wie das Lighthouse werden unterschiedliche Türen mit teils besonderer Ausstattung benötigt. Für uns wie für die Handwerker am Bau ist es von Vorteil, wenn diese Vielfalt von einem Hersteller angeboten wird“. Die Metallbauer der Firma Neiteler & Brand setzen daher auf Novoferm. Ein weiterer Pluspunkt sei der Service nach Fertigstellung, der vom Dienstleistungsverständnis der Handwerker und der Qualität der Produkte lebt. Schließlich zeigt das Light­house auch, wie Novoferm-Lösungen in unterschiedliche Designkonzepte eingepasst werden können.

Verbindung von ästhetischem Brandschutz und funktioneller Vielfalt

Über zwei Geschosse angelegt grenzt der Foyer-Bereich im oberen Teil an eine Bibliothek und das Kaminzimmer des weitläufigen „Ocean Spa“ des Hauses. Geschlossene Wände zu diesen Bereichen würden die Raumwirkung des Foyers wie die Transparenz und Leichtigkeit von Bibliothek und Kaminzimmer stark beeinträchtigen. Deshalb wurden hier Glaswände zur Raumtrennung eingeplant. An diese wurden allerdings hohe Ansprüche hinsichtlich Brandschutz und Absturzsicherheit gestellt, weshalb „NovoFire F30“-Festverglasungen zum Einsatz kamen.

Die sich über die beinahe komplette Breite erstreckenden Verglasungen sorgen für zusätzlichen Tageslichteinfall und für sicheren Brandschutz zwischen den Gebäudebereichen. Angesichts der Höhe des Foyers war es von besonderer Bedeutung, dass die „NovoFire F30“ auch die erforderliche Absturzsicherung garantiert.

Moderne Türen und Fenster mit küstentypischem Flair

Weil das Design nicht nur urbanen Chic ausstrahlen, sondern auch auf regionaltypische Elemente setzen soll, wurden die großflächigen Glaswände von den Metallbauern der Firma ­Neiteler & Brand mit Sprossen ausgestattet, um die Idee der küstentypischen Sprossenfenster aufzunehmen.

Dieser „Trick“ wurde auch an anderen Stellen aufgenommen, ohne damit zum Dogma zu werden. Sprossen findet der Gast auf jeder Gebäudeetage. Für den Eintritt in den „Herrengut Barbershop“ entschied man sich hingegen für eine „NovoFire RS-1“ mit Seitenteil, die mit durchgängigen Glasflächen den Gästen buchstäblich einen Einblick in die Arbeit der Barbiere und Coiffeure bietet.

Zusätzlich ist die Tür zum Barbershop – wie der Zugang zur Bar „de Baar“ im Gastronomiebereich und die Türen zu anderen nicht allgemein zugänglichen Bereichen – mit einer digitalen Zugangskontrolle ausgerüstet. Auch hier gilt überdies: Die pulverlackbeschichteten Rohrrahmenlösungen aus Aluminium von Novoferm lassen das edle und erlesene Ambiente von Bar und Restaurant voll zur Geltung kommen.

x

Thematisch passende Artikel:

Sicheres Themenhotel

Brandschutztüren und -tore fürs Hotel

Sommerferienorte wie Büsum erfinden sich neu. Sie verwöhnen ihre Gäste mit zeitgemäßen, aber regionaltypischen Freizeit- und Kulturangeboten. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Bau neuer...

mehr

AUFBAU: Fachtag Brandschutz im Hotel

Unter dem Motto „Brandschutz ohne Kompromisse – Ästhetik und Funktion in der modernen Hotelarchitektur“ können Architekten und Planer beim Fachtag AUFBAU Fachvorträge, Gespräche und...

mehr
Ausgabe 2019-02 267 Türen und 4 Schiebetore im Einsatz

Brandschutz im Hauptsitz der Essener FUNKE-Mediengruppe

Nach knapp dreijähriger Bauzeit arbeiten seit Januar 2019 rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im neuen FUNKE-Stammsitz – insgesamt beschäftigt die Gruppe europaweit über 6.500 Mitarbeiter....

mehr
Ausgabe 2019-01 Brandschutz funktional und gestalterisch umgesetzt

Brandschutztüren mit Glasflächen

Vor über 180 Jahren als lokaler Land- und Eisenhandel in Winsen an der Luhe gegründet, hat die Rudolf Sievers GmbH einige Wandlungen hinter sich. Heute ist das traditionsreiche Unternehmen als...

mehr