BV Brandschutzverbinder

Für die Abwasser-Mischinstallation gelten besondere Regeln. Es dürfen nur Brandabschottungen mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) oder „einer allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG)“ verwendet werden. Eine einfache und leicht zu realisierende Lösung für die Erfüllung dieser Vorgaben stellt der „UBA-BV Brandschutzverbinder“ der UBA Tec Europa GmbH dar. Er ist, ergänzend zum bewährten „UBA-Flex“, als Rohrverbinder geprüft und zugelassen. Er erfüllt alle geltenden Vorschriften an die Abschottung von Guss­rohren (R90) und ist für Rohrleitungssysteme aus Guss von DN 50 bis DN 125 erhältlich. Als Verwendbarkeitsnachweis wurde dem „UBA-BV Brandschutzverbinder“ die abZ-Nummer Z-19.17-2075 (nach DIN 4102-11) erteilt.

UBA Tec Europa

10245 Berlin

030 29000271

brandschutz@ubatec.de

www.ubatec.de

x

Thematisch passende Artikel:

Brandschutz in der Mischinstallation

Mit der allgemeinen Bauartgenehmigung aBG Z-19.53-2277 stellt Düker das „Düker Brandschutzsystem DBS“ vor. Damit ist es möglich, die typische Mischinstallation aus Gussrohren in der Fallleitung...

mehr

Neue Vorgaben für den Austausch von Rauch- und Thermoschaltern

Die Allgemeine Bauartgenehmigung (aBG) hat Auswirkungen auf den Austausch von Hekatron Rauch- und Thermoschaltern in Feststellanlagen für Feuerschutzabschlüsse. Durch dieses neue Zulassungsverfahren...

mehr
Advertorial/Anzeige

„Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N“ mit neuer Zulassung

Brennbare Rohre aus PE bzw. PVC bis zu einem Außendurchmesser von 110 mm können mit „Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N“ ohne zusätzliche Manschette abgeschottet werden. Bei einem Außendurchmesser...

mehr

Abschottung in Holzdecken

Immer dann, wenn Leitungsanlagen feuerwiderstandsfähige Decken in Holzbauweise durchdringen, ist mit dem „Conlit“ System eine Abschottung ebenso leicht wie sicher zu erstellen. Das belegen...

mehr
Ausgabe 2020-02 Neue allgemeine Bauartgenehmigung

Brandschutztechnische Dämmung von Mischinstallationen

Der Einsatz einer Mischinstallation für Versorgungsleitungen ist generell eher unkritisch, weil es im Brandfall nicht zu einer Verteilung von heißen Brandgasen über das Leitungsinnere kommen kann...

mehr