Brandschutz in der Mischinstallation

Mit der allgemeinen Bauartgenehmigung aBG Z-19.53-2277 stellt Düker das „Düker Brandschutzsystem DBS“ vor. Damit ist es möglich, die typische Mischinstallation aus Gussrohren in der Fallleitung und Kunststoffrohren aus Polypropylen (PP) in der Anbindeleitung ohne spezielles Brandschutzelement zu bauen – praktisch so wie früher. Die Hauptvorteile sind dabei Kosteneinsparungen durch Verzicht auf spezielle Bauteile, Zeiteinsparung und die geringe Fehleranfälligkeit. Die aBG Z-19.53-2277 und detaillierte Unterlagen zu den Einbaubedingungen finden Sie auf www.dueker.de/DBS.

Düker GmbH

97753 Karlstadt/Main

09353 791-0

www.dueker.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-02

Brandschutzlösung für die Mischinstallation

Mit der allgemeinen Bauart­genehmigung aBG Z-19.53-2277 von Düker ist die typi­sche Mischinstallation aus Gussrohren in der Fall­leitung und Kunststoffrohren aus PP in der Anbindeleitung möglich,...

mehr
Ausgabe 2021-01

BV Brandschutzverbinder

Für die Abwasser-Mischinstallation gelten besondere Regeln. Es dürfen nur Brandabschottungen mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) oder „einer allgemeinen Bauartgenehmigung...

mehr

Neue Vorgaben für den Austausch von Rauch- und Thermoschaltern

Die Allgemeine Bauartgenehmigung (aBG) hat Auswirkungen auf den Austausch von Hekatron Rauch- und Thermoschaltern in Feststellanlagen für Feuerschutzabschlüsse. Durch dieses neue Zulassungsverfahren...

mehr

Mischinstallationen & Brandschutz: Fragen & Antworten aus der Praxis

Versorgungsleitungen werden in der Gebäudeinstallation häufig als Mischinstallation hergestellt. Steigeleitungen aus nichtbrennbaren Rohrwerkstoffen, Stockwerksleitungen in den Etagen zumeist aus...

mehr
Ausgabe 2020-01

Modulares Brandschutztürsystem

„heroal FireXtech D 93 FP“ steht für zertifizierten Brandschutz, der europaweit gleichermaßen anerkannt wird. Das Brandschutzsystem ist auf Grundlage der CE-Kennzeichnung geprüft und zertifiziert...

mehr