Brandgefahren im Parkhaus

Neben Vorteilen birgt die Elektromobilität auch erhebliche Brandrisiken. Welche hier besonders ins Gewicht fallen, zeigt ein Fact Sheet von Hekatron Brandschutz. Planer, Errichter und Betreiber finden darin Lösungsansätze aus dem anlagentechnischen Brandschutz.

Fast alle großen Autohersteller kündigen neue Modelle an, die mehr Komfort und größere Reichweiten versprechen. Hierfür ist ein massiver Ausbau der Ladeinfrastruktur erforderlich. Doch zu den Risiken, die dabei entstehen, fehlen zum Teil bis heute Erfahrungswerte. Bereits eine Quetschung oder Abscherung von Ladekabeln, die bspw. beim Streifen der Ladesäule mit einem Fahrzeug und durch Vandalismus entstehen kann, oder auch ein simpler Kurzschluss kann schnell zu einem Brand führen.

Explosionen und Brände durch Lithium-Ionen-Akkus

Ein mindestens ebenso „heißes Eisen“ ist die Brandentstehung durch Lithium-Ionen-Akkus. Denn Überlastungen, erhöhte Temperaturen und vor allem mechanische Beschädigungen von Akkus können rasch zu Explosionen und Bränden verheerenden Ausmaßes führen. Dabei entstehen Temperaturen von bis zu 800 °C und chemische Prozesse führen zur Freisetzung der Elektrolytflüssigkeit und ihrer Verbrennungsprodukte. Die dadurch entstehenden Gase sind nicht nur schädlich für Menschen und Tiere, sondern behindern obendrein auch die Löscharbeiten der Feuerwehr. Der Südbadische Brandschutzspezialist Hekatron empfiehlt für solche Einsatzbereiche spezielle Sonderbrandmeldetechnik.

Mit dem Link www.bit.ly/factsheet-e-mobility erreichen Sie eine Seite auf www.bsbrandschutz.de , auf der Sie das „Factsheet E-Mobility“ herunterladen können, und den Link zu einer Landing-
Page von Hekatron zum Thema „Gefahrenquellen im Bereich E-Mobilität“.

x

Thematisch passende Artikel:

Zusatzinfos

Brandgefahren durch E-Mobilität

Für den Beitrag "Brandgefahren im Parkhaus" im Magazin BS Brandchutz 1/2022 stellen wir Ihnen hier den Downloadlink zum Factsheet von Hekatron und die Landingpage mit weiteren Intormationen zu diesem...

mehr

Nun als Live-Stream – Hekatron Planerdialog

Am 17. September 2020 findet von 10.00 bis 16.00 Uhr der Hekatron-Planerdialog statt. Ursprünglich als Vor-Ort-Veranstaltung in Frankfurt am Main geplant, findet der Planerdialog nun, Corona-bedingt,...

mehr

Generationenwechsel bei Hekatron

Die Leitung des größten Absatzkanals bei Hekatron Brandschutz wechselt zum 1. Mai 2021. Mit Heike Hodapp folgt eine erfahrene Kollegin auf den Führungsposten, die bereits seit 2015 im Unternehmen...

mehr

Wechsel im Vertriebsaußendienst: Neuer Mitarbeiter vor Ort

Matthias Duschek ist seit dem 1. September 2020 als Gebietsverkaufsleiter in den PLZ-Gebieten PLZ 36, 63, 64 und 97 für Hekatron Brandschutz tätig. Er übernimmt die Betreuung der Facherrichter für...

mehr

Hekatron verkauft 2018 3,2 Millionen Brand- und Rauchmelder

Hekatron-Unternehmen erreichten 2018 ein stabiles Wachstum bei einem Umsatz von 178 Millionen Euro. Auch die Zahl der Mitarbeiter stieg auf 890, 47 davon sind Auszubildende – eine Ausbildungsquote,...

mehr