Natürliches Lüftungssystem für Shoppingmall

Lamellenlüfter für den automatischen Rauch- und Wärmeabzug

Shopping und Lifestyle pur – damit setzt das Einkaufsviertel Docks im nördlichen Herzen von Brüssel auf 56.000 m² neue Maßstäbe. Für ein angenehmes Raumklima in dem Komplex sorgt ein natürliches Lüftungs- und Brandlüftungssystem, das Colt International speziell für dieses Einkaufszentrum konzipiert und installiert hat. Im Brandfall werden Rauch und Qualm automatisch abgezogen, damit die Gebäude möglichst schnell evakuiert werden können und sich Kunden sowie Personal rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Brandschutz ist in öffentlichen Gebäuden ein entscheidender Aspekt. Denn im Brandfall können sich in rasender Geschwindigkeit riesige Qualm-Mengen und giftige Rauchgase entwickeln. Um in den acht Gebäuden des Einkaufszentrums Docks, die mit einem architektonisch gelungenen Glasdach verbunden sind, maximale Sicherheit zu garantieren, entschied sich Colt, die Flächen des Einkaufszentrums mit vier maßgeschneiderten Brandlüftungssystemen auszustatten: „Airlite“, „Firelight“, „Apollo“ und „Coltlite“. Dieses Konzept überzeugte den Immobilienentwickler Equilis, der sich als Bauherr für das 120 Mio. € teure Einkaufszentrum verantwortlich zeichnete. Bereits bei der Planung hatte der Auftraggeber Equilis sich auf ein ökonomisch und ökologisch ausgefeiltes Lüftungs- und Brandlüftungssystem mit anspruchsvollem Design festgelegt. Und genau diese Ansprüche erfüllt das Lüftungs- und Brandlüftungssystem „Airlite“, das drei überzeugende Vorteile bietet: Brandlüftung, natürliche Lüftung und Tageslichteintritt. Colt hat in das Glasdach insgesamt 509 „Airlite“-Lamellenlüfter mit neun Schaltkästen installiert. Entscheidender Aspekt: Die gesamte Anlage geht im Brandfall sofort automatisch in Betrieb. Rauch und Brandgase werden nach außen abgeleitet, so dass Menschen schnell evakuiert werden können.

Zertifiziertes, natürliches Belüftungssystem

Die perfekte Konstruktion des zertifizierten und energieeffizienten Belüftungssystems „Airlite“, das im Vergleich zu marktüblichen Systemen deutlich geringere Wärme- und Luftleckageverluste ausweist, überzeugt nicht nur in punkto Brandschutz: Die Lamellenlüfter im Dach lassen sich öffnen und die dadurch erzeugte natürliche Lüftung sorgt dafür, dass Warmluft, die sich unter dem Dach aufgestaut hat, aus dem Gebäude abgeleitet wird. Nachts kühlt das Colt-System zudem das Einkaufszentrum ab. Lüftungsgeräte in der Wand sorgen ferner für eine kontinuierliche Zufuhr von Frischluft. Durch diese Kombination herrschen im Einkaufszentrum stets angenehme Temperaturen. Genau das wissen tausende von Besuchern des Zentrums mit seinen 113 Geschäften, Kinos und Restaurants tagtäglich zu schätzen.

Rauchgase werden begrenzt und kanalisiert

Der Brandschutz in der Shoppingmall, die ein Terrain von 4 ha umfasst, wurde von Colt komplettiert durch insgesamt 28 Haubenlüfter des Typs „Apollo“, diese wurden u.a. auf der Eventhalle installiert. Dabei handelt es sich um eine natürliche Rauch- und Wärmeabzugsanlage, die der täglichen Permanentlüftung und Entlüftung im Brandfall dient, um die Gefahren für die Menschen im Gebäude sowie die der Einsatzkräfte möglichst zu begrenzen. Die Apollo-Haubenlüfter verfügen über einen hervorragenden U-Wert und sind nach EN 12101-2 zertifiziert.

Für die Eingangshalle der Brüsseler Docks wurde aus optischen Gründen bewusst eine Variante gewählt, die über transparente Lichtpaneelen verfügt. Dort wurden sechs aerodynamisch optimierte „Firelight“-Lüfter auf dem Dach eingebaut, die auf eine volumenstarke, energiefreie Abführung von Rauch, heißen Gasen und Luft ausgelegt sind. Um Brandlüftung und Entrauchung der Flucht- und Rettungswege zu gewährleisten, wurden in dem vom Architekturbüro Art & Build geplanten Einkaufszentrum Docks außerdem 49 „Coltlite“-Lamellenfenster in die Fassaden eingebaut. Die beweglichen Lamellen der RWA-Fenster sind ebenfalls multifunktional: Das Lamellenfenster „Coltlite“ sorgt in den Docks für Tageslicht in den Räumen, eine natürliche Be- und Entlüftung und im Ernstfall für Brandlüftung.

Die Colt-Lüftungssysteme arbeiten selbstregulierend: Bei großem Luftdurchsatz fließt mehr Wärme von innen nach außen als bei niedrigen Temperaturen. Hinzu kommt, dass die gesamte Anlage mit einem automatischen Rauchabzug ausgestattet ist, der im Brandfall Rauch und Gase nach außen transportiert. Unter dem Sicherheitsaspekt ein entscheidender Vorteil.

Komplexe Berechnungen und Computersimulationen

Für die Firma Colt war der Auftrag für das Einkaufszentrum in Brüssel, das in nur 30 Monaten Bauzeit vom Generalunternehmen Tijdelijke Handelsvereniging BPC fertiggestellt wurde, eine Herausforderung. Denn vor der Installation waren komplexe Berechnungen und Computersimulationen erforderlich. Auf Basis der Ergebnisse wurden anschließend mit dem Architektenbüro, dem Konstruktionsbüro und dem Auftraggeber die optimalen Positionen der Lamellenlüfter ermittelt. Da die Abmessungen von 1,30 x 4,00 m für das Lüftungs- und Brandlüftungssystem „Airlite“ nicht der Norm entsprachen, entwickelte Colt maßgeschneiderte Elemente. Mit dem Einbau der Lamellenlüfter waren die Teams mehrere Monate beschäftigt. Um einen reibungslosen Einbau zu gewährleisten, wurden die Lamellenlüfter „just in time“ angeliefert und direkt eingebaut. Unmittelbar nachdem ein Gerät installiert war, wurde es direkt an das Brandmeldesystem angeschlossen. An den anschließenden Brandtests wurde Colt vom Auftraggeber sowie der Feuerwehr aktiv beteiligt, auch Service und Wartung obliegen dem Unternehmen.

EU-Auflagen erfüllt – Genehmigungen erteilt

Forschungsarbeit und permanente technische Weiterentwicklung der Brandlüftungssysteme stehen bei Colt seit Jahrzehnten im Fokus. Mit Erfolg: Beratung, Planung, computergesteuerte Berechnungen zur präzisen Auslegung der Rauchabzugsanlage, Produktion maßgeschneiderter Elemente, Installation, Inbetriebnahme, Service und Wartung – es ist die breite Palette der Dienstleistungen, mit denen Colt immer wieder Auftraggeber, wie den Immobilienentwickler Equilis überzeugt. In punkto Belüftung und Rauchabzug entsprechen die von Colt konzipierten und installierten Lüftungs- und Brandlüftungssysteme ohne Einschränkungen den Anforderungen für das Einkaufszentrum Docks. Nicht nur das: Die strengen belgischen und europäischen Auflagen wurden komplett erfüllt, die notwendigen Genehmigungen erteilt.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-02 Brandschutz und Tageslicht im Betriebsbahnhof kombiniert

Natürliche Entrauchungsanlage

Natürliche Lüftung und Brandlüftung Seit Ende 2016 ist der Betriebsbahnhof Heiligenstadt in Betrieb. Der neue Gebäudekomplex umfasst neben einem Betriebsgebäude auch vier Hallen, in denen die...

mehr
Ausgabe 2022-01 Lagerhalle mit natürlichem und maschinellem Entrauchungssystem

XXL-Brandschutzkonzept für ein XXXL-Möbelhaus

Die großen Möbelhäuser in Österreich und Deutschland – wie die Units der XXXLutz Gruppe, u.a. Möbelix und Mömax – sind hinlänglich bekannt. Und wer solche Möbelhäuser baut, der benötigt...

mehr
Advertorial

Brandschutz und Ökologie im Einklang

Colt

Colt International ist seit 1931 der Spezialist in Sachen Technische Gebäude Ausrüstung (TGA). Als Pionier des Brandschutzes weiß Colt, wie Brandschutz und Lüftung funktionieren und hat die...

mehr
Lüftungssysteme im Vergleich

Welche Lüftung ist sinnvoll?

Möchte man in einer Halle von 100 x 50 x 8 m (LxBxH) mit einem Hallenvolumen von 40 000 m³ eine Luftwechselrate vom 3,5-fachen des Raumvolumens erzielen, liegt der erforderliche Volumenstrom bei 140...

mehr

Martin Weber neuer Vorsitzender des ZVEI-Fachkreises „Rauch- und Wärmeabzugsanlagen und natürliche Lüftung“

Der Fachkreis „Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) und natürliche Lüftung“ im ZVEI-Fachverband Sicherheit hat Martin Weber, (SimonProtec Systems), zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst Frank...

mehr