Brandschutz-Stulpfenster F30

Das neue Brandschutzfenster von Schott Technical Glass Solutions GmbH – in Form eines Stulpfensters ohne Mittelpfosten – wurde vom Institut für Fenstertechnik (ift) in die Feuerwiderstandsklasse EI (F) 30 eingestuft. Patentierte Beschläge schließen das Fenster im Brandfall vollautomatisch. Das in Zusammenarbeit mit der TSH System GmbH, München, konzipierte Brand­schutzfenster ist auf Basis der Profilsysteme „IV78“ und „IV90“ und dem Spezialglas „Pyranova“ gefertigt. Das Spezialglas ist ein klares Mehrscheiben-Verbundglas. Zwischen den einzelnen Scheiben ist eine transparente Brandschutzschicht eingelagert, die im Brandfall aufschäumt und der Ausbreitung von Feuer, Rauch und thermischer Strahlung entgegenwirkt

Schott Technical Glass Solutions
07745 Jena
03641 681-4666
info.pyran@schott.com
www.schott.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-02

Dichtung für Einstiegsöffnungen

Die „Nofrino“-Dichtung von Beele Engineering erfüllt die Anforderungen des FTP-Codes 2010, wobei ein Feuer­widerstand von 60 Minuten A-0 ermittelt wurde. Somit ist die Dichtung für...

mehr

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß herauskommt und dem Feuer den Weg versperrt. Das ist die Idee, auf der die neuen „SitaFireguard“ Gullys und Lüfter basieren. Wie ein...

mehr
Ausgabe 2019-02

Sicheres Glasdach

Lamilux hat für die Glasdachkonstruktion „Lamilux Glasdach Fire Resistance F30/REI30“ zusätzlich die europäische Klassifizierung zum Brandschutz REI30 erhalten. Der zertifizierte Feuerwiderstand...

mehr

Thermisch isolierte Aluprofile

Das Brandschutzsystem „MB-78El” ermöglicht die Ausführung von Innen- oder Außenbrandschutzwänden mit ein- oder doppelflügeligen Türen der Feuerwiderstandsklasse El15, El30, El45, EI60 oder...

mehr