Brandwarnzentrale für Schulen und Seniorenheime

Siemens Smart Infrastructure bringt die Brandwarnzentrale „FC361“ auf den Markt, eine adressierbare 1-Loop-Brandwarnzentrale mit Online- oder Offline-

Konfiguration. Sie ist Bestandteil von „Cerberus FIT“, einem Brandwarnsystem, das speziell für den Einsatz in kleineren und mittleren Gebäuden entwickelt wurde. Somit eignet sich die Brandwarnzentrale insbesondere für Sonderbauten wie Seniorenheime, Betreutes Wohnen, Kindergärten, Schulen oder kleinere Hotels. Mit der „FC360“-Serie bedient Siemens den schnell wachsenden Markt für Brandwarnanlagen nach DIN VDE V 0826-2, die einfach zu installieren und zu betreiben sind und so die Gesamtkosten für das System reduzieren. An die Brandwarnzentrale lassen sich bis zu 126 C-NET-Melder und andere Peripheriegeräte anschließen. Diese werden über eine Loop-Installation angeschlossen. Die Benutzeroberfläche der Brandwarnzentrale ist intuitiv bedienbar, Symbole, LEDs und Tasten sowie ein gut lesbares Display erleichtern die Bedienung.

Siemens 80333 München
089 636-00
contact@siemens.com
www.siemens.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-02

Brandwarnanlage

Mit der neuen Version der Brandwarnanlage „Cerberus FIT“ erweitert ­Siemens Smart Infrastructure sein Angebot für kleine bis mittlere Gebäude. Eine intuitive Benutzeroberfläche und ein...

mehr

Schmal mit integriertem Leitungsschutz

Siemens bietet einen Brandschutzschalter (AFDD) mit integriertem Leitungsschutz einer Teilungseinheit (TE) Das Gerät erkennt jetzt zu gleich Fehlerlichtbögen in den elektrischen Leitungen und...

mehr

Brandmelderzentrale

Betriebssicherheit Jede Zentrale wird modularaufgebaut und damit mit genau der Technik ausgestattet, die für die jeweilige Applikation benötigt wird. Die Rechnerleistungen und der dimensionierte...

mehr

ZVEI-Fachverband Sicherheit hat neuen Vorstandsvorsitzenden

Dirk Dingfelder, Vorstandsvorsitzender der D+H Mechatronic AG, ist neuer Vorsitzender des Vorstands im ZVEI-Fachverband Sicherheit. Er folgt auf Uwe Bartmann (Siemens). Im Rahmen der...

mehr