Rückblick Hekatron Brandschutz Planerdialog

Hinter den Kulissen vom digitalen Planerdialog von Hekatron Brandschutz.
Bildquelle: ries Events GmbH

Hinter den Kulissen vom digitalen Planerdialog von Hekatron Brandschutz.
Bildquelle: ries Events GmbH
Am 17. September 2020 fand der Hekatron Brandschutz Planerdialog 2020 statt. Das als Präsenz-Veranstaltung geplante Event wurde coronabedingt kurzfristig online als Live-Stream durchgeführt. Die ursprünglich ausgebuchte Veranstaltung stand dadurch jedem offen, so dass insgesamt über 250 Teilnehmer zugeschaltet waren.

Die Referenten vermittelten den Teilnehmern des Streams einen umfassenden Blick auf das komplexe Thema „Anlagentechnischer Brandschutz in multifunktionalen Gebäuden – von der Planung bis zum wirtschaftlichen Betrieb“. Sie thematisierten die Anforderungen der Feuerwehr, der Planer und Errichter als auch die der Betreiber in Bezug auf den Brandschutz in diesen Objekten.

Die Sicht der Feuerwehr stellte Andreas Ruhs, Branddirektor der Stadt Frankfurt am Main, Branddirektion Abteilung Vorbeugung und Planung dar. Er sieht alle Beteiligten in der Pflicht, multifunktionale Gebäude so zu gestalten und zu unterhalten, dass auch in Gefahrensituationen ein angemessener, sicherer Umgang möglich ist.

Bastian Nagel, Spezialist für Bauordnungsrecht, Normen und Richtlinien bei Hekatron Brandschutz und Torsten Pfeffer, Produktgruppenleiter Brandmeldeanlagen, Sprachalarmanlagen und Feuerschutzabschlüsse bei der VdS Schadenverhütung GmbH, gingen auf die geltenden Normen für die Planung und Errichtung von Brandschutzlösungen in multifunktionalen Gebäuden, die Aufgaben der Fachplaner und auf verbreitete Fehler ein.

Martin Jost, Geschäftsführer Enco Energie Consulting GmbH & Co. KG aus Kassel, stellte vor, wie herausfordernd die Planung eines multifunktionalen Gebäudes ist. Am Beispiel von „The Spin“, ein in Frankfurt am Main entstehendes Hochhaus mit Hotel, Restaurant, Tiefgarage, Büro- und Konferenzräumen, zeigte er, welche verschiedenen Sonderbaurichtlinien zu berücksichtigen waren.

Auf die Wirtschaftlichkeit und den sicheren Betrieb in multifunktionalen Gebäuden ging am Ende des Live-Streams Swen Drogosch, Produktmanager Markt bei Hekatron Brandschutz, ein. Er zeigte den Teilnehmern, wie die Vernetzung des Brandschutzsystems die Flexibilität, den Komfort und die Effizienz des Anlagenbetriebs und der Instandhaltung steigert.

Weitere Informationen zum Brandschutz in multifunktionales Gebäuden finden Sie online auf der Homepage von Hekatron Brandschutz.

Thematisch passende Artikel:

Nun als Live-Stream – Hekatron Planerdialog

Am 17. September 2020 findet von 10.00 bis 16.00 Uhr der Hekatron-Planerdialog statt. Ursprünglich als Vor-Ort-Veranstaltung in Frankfurt am Main geplant, findet der Planerdialog nun, Corona-bedingt,...

mehr

Wechsel im Vertriebsaußendienst von Hekatron

Thorsten Polachowski (48) ist seit dem 1. Januar 2020 als Gebietsverkaufsleiter in den PLZ-Gebieten 32, 33, 48 und 59 für Hekatron Brandschutz tätig. Er übernimmt die Betreuung der Facherrichter...

mehr

Rauchwarnmelder „Genius Plus“ und „Plus X“ mit fünf Jahren Garantie

Die neuen Rauchwarnmelder „Genius Plus Edition“ und „Genius Plus X Edition“ von Hekatron Brandschutz lösen ab Juli 2020 die gleichnamige Vorgängerversion sowie deren Funkmodule ab. Neben der...

mehr

Das Tor zum Smart Home

Der „Genius Port“ von Hekatron Brandschutz ist nun verfügbar. Er bündelt alle Informationen von „Genius“-Funksystemen und leitet diese über das Internet an mobile Endgeräte oder...

mehr

FeuerTrutz 2020: Auch digital ein voller Erfolg

Messe geht auch online. Das bewies die FeuerTrutz Digital am 30. September und 1. Oktober. Gut 38.800 gesendete Chatnachrichten und hunderte Video-Calls zeigen, dass die Branche das Event sehr...

mehr