bvfa würdigt vorbildlichen Brandschutz

Der Neubau der Halle 3C der NürnbergMesse wurde vom Büro der Stararchitektin Zaha Hadid entworfen und ist ein echter Hingucker. Sie verfügt über zwei vollverglaste Hallenseiten mit insgesamt 3.000 m² Fensterfläche und rund 2.300 t Stahl.

Stefan Dittrich (Leiter FeuerTrutz), Dr. Roland Fleck (Geschäftsführer NürnbergMesse), Dr. Wolfram Krause (bvfa e.V.), Peter Ottmann (Geschäftsführer NürnbergMesse), Christian Gehlert (Prokurist BSS Brandschutz Sichelstiel GmbH) (v.l.n.r.) | Quelle: bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e.V.

Stefan Dittrich (Leiter FeuerTrutz), Dr. Roland Fleck (Geschäftsführer NürnbergMesse), Dr. Wolfram Krause (bvfa e.V.), Peter Ottmann (Geschäftsführer NürnbergMesse), Christian Gehlert (Prokurist BSS Brandschutz Sichelstiel GmbH) (v.l.n.r.) | Quelle: bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e.V.
Doch nicht nur im Hinblick auf die Optik kann die Halle punkten: Auch unter dem Aspekt der Sicherheit im Brandschutz kann sie die strengen Vorgaben erfüllen. Daher hat die NürnbergMesse allen Grund zur Freude, denn die Messehalle wurde am 1. August 2019 mit dem Qualitätssiegel Sprinkler Protected des bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e.V. für beispielhaften Brandschutz geehrt.

Die Kriterien für die Vergabe des Gütesiegels Sprinkler Protected sind hoch. Das auszuzeichnende Gebäude muss sich in einem brandschutztechnisch einwandfreien Zustand befinden. Darüber hinaus müssen die Sprinkleranlagen von einem anerkannten Fachunternehmen geplant und installiert worden sein. Um die Sicherheit der Gebäudenutzer im Brandfall zu erhöhen, muss auch bei der Verwendung von Baumaterialien auf vieles geachtet werden. Im Fall der NürnbergMesse wurden ausschließlich halogenfreie Baumaterialien verwendet, die keine ätzenden und zersetzenden Brandgase freisetzen. Nicht nur die Elektrokabel, auch Bodenbeläge, Dämmstoffe und Isolierungen in der Nutzfläche wurden mit halogenfreien, raucharmen Materialien ausgeführt.

Für den Ernstfall ist mit einem Vorrat von 850.000 l Wasser vorgesorgt. Aufbewahrt werden die Wassermassen in mehreren Stahltanks in der Sprinklerzentrale. Pro Tank passen 30.000 l Wasser hinein, so viel wie in 250 Badewannen. Die Anlagen sind über das ganze Messegelände in den Tiefgeschossen verteilt und bleiben so von Ausstellern sowie Besuchern unbemerkt. Nur wenn man genau hinschaut, sieht man die kleinen Sprinklerköpfe aus Metall und Glas, die in die Decken integriert sind.

Bewährtes Gütesiegel für Brandschutz

Bereits seit 1993 vergibt der bvfa die Auszeichnung Sprinkler Protected. Das Markenzeichen und Qualitätssymbol erhalten öffentliche, aber auch in privater Hand befindliche Gebäude mit einem beispielhaften Brandschutz, der weit über die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsvorschriften hinausgeht.

Thematisch passende Artikel:

Sprinkleranlagen in Krankenhäusern

Neues Positionspapier des bvfa

Der Schutz gefährdeter Personen ist gerade in einer störungsempfindlichen sozialen Infrastruktur wie einem Krankenhaus von höchster Bedeutung. Ein Brand hat nicht nur dramatische Folgen für die...

mehr

Härte-Check für Sprinkler

Dekra komplettiert Prüfangebot für Feuerlöschanlagen

Die Funktion von Sprinkleranlagen in Gebäuden muss im Rahmen der gesetzlichen Brandschutzbestimmungen regelmäßig geprüft werden. Sprinkler-Nassanlagen müssen nach 25 Jahren, Trockenanlagen je...

mehr

Feuerlöschmittel: Funktion und Verwendung für Anwender

Vierteilige Merkblattserie des bvfa

Nach dem Prinzip „Reduzierung auf das Wesentliche“ fokussiert sich die vierteilige Merkblattserie des bvfa auf die Vermittlung der wichtigsten Informationen zum Thema Löschmittel. Auf diese Weise...

mehr

Messe "Interschutz" baut 2020 den Bereich "Vorbeugender Brandschutz" aus

Abwehrender und vorbeugender Brandschutz wachsen immer weiter zusammen – deshalb gewinnt der vorbeugende Brandschutz auch an Bedeutung für die Messe "Interschutz": Neben dem Ausstellungsbereich...

mehr
Sicherheit für Besucher und Exponate

Brandschutzkonzept fürs Museum

Ein Alleinstellungsmerkmal des August Horch Museums ist neben den automobilen Raritäten ein Präsentationskonzept, mit dem die Betrachter in das damalige Umfeld des Automobils eintauchen können. In...

mehr