AbP bestätigt Eignung

Vielfältiger Einsatz auf Lüftungskanälen

Mit dem Brandschutz-System „Conlit Duct Board 90“ von Rockwool können Lüftungskanäle aus Stahlblech platzsparend und auch nachträglich ertüchtigt werden. Es entsteht eine schlanke Konstruktion mit einer hoch leistungsfähigen Brandschutzbekleidung der Feuerwiderstandsdauer El 90 (ho, ve i↔o) S. In einer neuen Broschüre wird die sachgerechte Verarbeitung des Brandschutzsystems mit zahlreichen Detailzeichnungen und Illustrationen vermittelt. Auf zwanzig Seiten werden wichtige Einbausituationen dargestellt, in denen mit „Conlit Duct Board 90“ zuverlässiger Brandschutz auf Lüftungskanälen aus Stahlblech zu erreichen ist.

Die 80 mm dicken, druckfesten „Conlit Duct Board 90“-Brandschutzplatten sind einseitig mit einer mattschwarzen, reißfesten Aluminiumfolie kaschiert und sowohl auf waagerechten als auch auf senkrechten Lüftungskanälen zu montieren. Seit der ersten Vorstellung des Systems 2017 wurden zahlreiche weitere für die Praxis relevante Details geprüft und in zwei abPs zu „Conlit Duct Board 90“ übernommen.

Ein-, zwei- und dreiseitige Bekleidung von Luftungskanälen

Besonders häufig in der Praxis anzutreffen ist der Bedarf, einen Lüftungskanal brandschutztechnisch nur auf einer Seite einer F 90 Wand zu ertüchtigen. Die Eignung einer Bekleidung mit „Conlit Duct Board 90“-Brandschutzplatten für diese Variante wird seit Juni 2018 durch das abP P 2400/246/15-MPA BS bestätigt. Auch der Einbau von Revisionsöffnungen bis 300 x 400 mm ist durch dieses abP abgesichert. Das im September 2018 erteilte abP P-2400/749/18-MPA BS bestätigt ferner, dass auch zwei- und dreiseitige Bekleidungen von Stahlblechkanälen „Conlit Duct Board 90“ bis zu einer Kantenlänge von 600 mm sicher sind. Werden Lüftungsleitungen in geringem Abstand unterhalb von F90­ Massivdecken geführt, kann auf die obere Bekleidung des Kanals verzichtet werden, wenn die seitlichen Bekleidungen mit „Conlit Duct Board 90“ bis an das Massivbauteil herangeführt werden. Im Anschlussbereich von Decke zu Wand kann die Bekleidung der Lüftungsleitung in gleicher Weise auch zweiseitig ausgeführt werden. Prüfungen für größere Kanäle sind für dieses Jahr geplant.

Im System geprüft

Die Brandschutzplatten „Conlit Duct Board 90“ werden in einem Format von 1.500 x 1.000 mm geliefert. Sie sind nichtbrennbar nach Baustoffklasse A1 mit einem Schmelzpunkt von > 1.000 °C und bieten sowohl Wärme- als auch Schallschutz. Eine sichere Detailausführung und eine besonders schlanke Konstruktion entstehen durch die Verwendung verschiedener „Conlit“ Produkte im System. Dazu gehören neben den Platten die „Conlit Duct“-Bandage, eine wenige Millimeter starke Brandschutzbandage, und der „Conlit Fix“-Kleber zur sicheren Verbindung der Stoßstellen. Mit dem einkomponentigen und lösemittelfreien Brandschutzkitt „Conlit Kit“ werden Bauteilfugen rauchdicht verschlossen. Die Abhänger des Lüftungskanals können bei Verwendung von „Conlit Duct Board 90“ in einem Abstand von bis zu 1.500 mm montiert werden. Aufdoppelungen der Dämmung zur Brandschutzertüchtigung an Flanschen und Traversen sowie im Bereich der Abhängung sind bei Verwendung von „Conlit Duct Board 90“ unnötig.

Sicher auch ohne Kanalstützen und Aufdoppelungen

Selbst in großen Kanälen mit Abmessungen bis 1.250 x 1.000 mm kann bei Verwendung von „Conlit Duct Board 90“ Brandschutzplatten auf den Einbau von Kanalstützen verzichtet werden, da diesebei einer Verwerfung des Kanals im Brandfall ausreichend flexibel sind und mit dem Kanalblech durch Schweißnägel in der Fläche verbunden werden. Auch für eine Wanddurchführung von Lüftungskanälen ohne eingebaute Kanalstützen bietet Rockwool eine besonders sichere Lösung: Da im Bereich einer Wanddurchführung eine Kanalverwerfung im Brandfall dazu führen kann, dass die Bauteilfuge zwischen Kanal und Wand nicht dicht bleibt, wird durch den Einbau eines von außen zu montierenden Rahmens aus Stahl-U-Profilen geprüfte Sicherheit erreicht. Auch dieser Stahlrahmen gehört zum „Conlit“-System und ist ein echter Problemlöser. Denn auch wenn Anforderungen an den Brandschutz erst nach Fertigstellung eines Lüftungskanals zum Thema werden, kann die im Bereich der Wanddurchführung immer notwendige Kanalaussteifung jederzeit durch den Isolierfachbetrieb montiert werden. Auf den aufwendigen Einbau von zusätzlichen Kanalstützen durch den Lüftungskanalbauer kann somit verzichtet werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Lüftungskanäle isolieren

Mit den neuen Steinwolle-Platten „Conlit Duct Board 90“ von Rockwool sind Lüftungskanäle aus Stahlblech platzsparend und auch nachträglich zu isolieren. Es entsteht eine schlanke Konstruktion mit...

mehr

Abschottung in Holzdecken

Immer dann, wenn Leitungsanlagen feuerwiderstandsfähige Decken in Holzbauweise durchdringen, ist mit dem „Conlit“ System eine Abschottung ebenso leicht wie sicher zu erstellen. Das belegen...

mehr

Sichere Rohrführung

Die Brandabschottung erfüllt mit dem Roth „Alu-Laserplus“ Systemrohr und der Brandschutzrohrschale „Conlit 150 U“ von Rockwool die Feuerwiderstandsklasse EI90. Die Lösung findet ihren Einsatz...

mehr
Ausgabe 2020-02 Neue allgemeine Bauartgenehmigung

Brandschutztechnische Dämmung von Mischinstallationen

Der Einsatz einer Mischinstallation für Versorgungsleitungen ist generell eher unkritisch, weil es im Brandfall nicht zu einer Verteilung von heißen Brandgasen über das Leitungsinnere kommen kann...

mehr