Nicht brennbares Verbundelement

Homapal hat zusammen mit Knauf Design, Wolpertshausen, und Leitopal, Bad König, eine Systemlösung entwickelt, die den Brandschutzklassen nach europäischer Klassifizierung nahezu umfassend entspricht. Dabei können Architekt und Planer zwischen Homapal-Brandschutzprodukten in A2- und B1-Ausführungen sowie unterschiedlichen Klassifizierungsumfängen wählen. Die „A2-Solution“ ist ein nach EN 13501 als nicht brennbares Verbundelement eingestuftes Designprodukt aus einer Gipsfaserplatte und einer in Anlehnung an die DIN EN 438-1 und EN 438-9 klassifizierten dekorativen, 0,7 mm starken Laminatbeschichtung. Der Bereich der schwer entflammbaren Baustoffe umfasst die Spanplatte, wahlweisemit HPL-­(„Homapal B1 Span“) oder Melaminbeschichtung („HomapalB1 Melamin“), sowie die akustisch wirksame MDF-Platte „HomapalB1 MDF“ mit HPL-Beschichtung.

Homapal GmbH

37412 Herzberg am Harz

05521 8 56-0

www.homapal.de

x

Thematisch passende Artikel:

Aluprof-Rolläden im Test

Rollladensysteme mit Brandschutzklasse B

Es wurde kontrolliert, ob die Systeme entzündlich sind, wie schnell und einfach sie Feuer fangen, mit welcher Intensität sie verbrennen, ob sie glühende Schmelztropfen bilden, wie viel Rauch in...

mehr