Kanalrauchmelder mit Bus-Schnittstelle

Der Kanalrauchmelder „KRM-X“ ist die Weiterentwicklung des ­bewährten Systems des „KRM“ zur optimalen De­tektion von Kaltrauch in Lüftungskanälen. Das patentierte Messrohr „­TurboTube“ ermöglicht eine gleichmäßige Messgasaufnahme über die gesamte Rohrlänge bereits bei sehr geringen Strömungsgeschwindigkeiten. Der Kanalrauchmelder verfügt über eine Bus-Schnittstelle RS485 zur optionalen Anbindung an Gebäudeautomationsnetzwerke via BACnet oder Modbus. Dadurch eignet sich der „KRM-X“ besonders für große Gebäude und Liegenschaften in Bezug auf eine vorausschauende Wartung.

Über die Anzeigeeinheit AZE 1.2 können bei Modbus-Varianten bis zu 99 „KRM-X“ überwacht und die Signale an eine übergeordnete Gebäudeleittechnik weitergegeben werden. Die integrierte Alarmschwellennachführung im „KRM-X“ sorgt bis zu einem Verschmutzungsgrad von 70 % für eine gleichbleibende Empfindlichkeit. Der prozentuale Verschmutzungsgrad kann direkt am Kanalrauchmelder an der zweistelligen digitalen Anzeige abgelesen werden. Über eine Taste am Gehäuse können sowohl Störungen zurückgesetzt als auch ein Funktionstest ausgelöst werden. Alle Kanalrauchmelder haben bereits vor Markteinführung eine VdS-Anerkennung und stehen somit für geprüfte und überwachte Sicherheit. In der Ausführung „KRM-X-DZ“ ist für den Kanalrauchmelder außerdem eine DIBt-Zulassung zur direkten Ansteuerung von Brand-/Rauchschutzklappen beantragt.

Oppermann Regelgeräte

70771 Leinfelden-Echterdingen

+49 711 72723560

info@oppermann-regelgeraete.de

www.oppermann-regelgeraete.de

x